Häufige CBD-Nebenwirkungen

Wir werden nicht über die erstaunlichen Vorteile der Verwendung von CBD sprechen, da sie endlos sind, aber wir werden die möglichen Nebenwirkungen behandeln. Wenn Sie erwägen, CBD in Form von Öl zu verwenden, dann lesen Sie weiter.

Intro

Meistens finden Sie gute Rezensionen, aber gelegentlich hat jemand unerwünschte Nebenwirkungen. Die Frage ist: Sind diese Nebenwirkungen ein Ergebnis des CBD selbst, oder nur das Ergebnis eines Anwendungsfehlers? Die Antwort ist nicht so einfach.

Before you decide to start to take CBD, do the research and speak with your healthcare practitioner to cover all of your bases. You should look at the benefits, dosing methods and dosage, additives and of course the risks involved with taking CBD.

Bevor Sie sich entscheiden, CBD zu nehmen, sprechen Sie mit Ihrem Arzt. Sie sollten sich die Vorteile, die Dosiermethoden und -mengen, die Zusatzstoffe und natürlich die Risiken bei der Einnahme von CBD ansehen.

Wie Sie sich schützen können:

Es gibt viele verschiedene CBD-Produkte auf dem Markt, jedes mit unterschiedlichen Additiven, Reinheits- und Potenzfaktoren. Leider wollen einige Unternehmen nur vom CBD-Geschäft profitieren, indem sie minderwertige Produkte mit synthetischen Zusatzstoffen anbieten.

Der beste Weg, diese Zusatzstoffe zu vermeiden, ist die Suche nach einem Unternehmen, das absolute Transparenz über sein Produkt bietet. Auch wenn CBD nicht von den Gesundheitsministerien reguliert wird, bezahlen legitime und professionelle CBD-Produzenten für Labortests von Drittanbietern und veröffentlichen diese. Die Tests untersuchen im Allgemeinen die Qualität des CBD-Öls und liefern Informationen über Potenz, Cannabinoid- und Terpenprofile und Reinheit.

Wenn Sie ein CBD-Produkt kaufen, sollten Sie volle Einsicht auf eine Liste der Inhaltsstoffe und alle Testergebnisse von Drittanbietern haben.

MCT oil 18% lab test

CBD-Nebenwirkungen

Es gibt noch viel Forschungsbedarf in Bezug auf die Nebenwirkungen von CBD. Dies macht es etwas schwierig, eine endgültige Antwort zu geben. Wenn Sie nach Online-Bewertungen suchen, werden Sie viele positive Rückmeldungen über die erstaunlichen Vorteile von CBD finden. Aber immer wieder werden Sie Beschwerden oder Warnungen vor Nebenwirkungen finden. Im Allgemeinen sind diese Nebenwirkungen mild und in der Regel einfach zu lösen.

Um Ihnen zu helfen, eine fundierte Entscheidung zu treffen, finden Sie unten eine Liste der am häufigsten gemeldeten Nebenwirkungen im Zusammenhang mit CBD. Dies sind einige der  Erfahrungen anderer Anwender oder aus einschlägigen Studien.

Trockener Mund

Manchmal kommt es zu Mundtrockenheit. Glücklicherweise ist das leicht zu beheben, in dem man vor, während und nach dem CBD-Verbrauch viel Wasser zu sich nimmt. Im Allgemeinen ist es wichtig, daran zu denken, täglich genügend Wasser zu trinken, so dass es aus verschiedenen Gründen von Vorteil ist, hydriert zu sein.

Senkung des Blutdrucks

Einige Studien haben gezeigt, dass höhere Dosen CBD einen kleinen Blutdruckabfall verursachen können, so dass es für diejenigen, die Medikamente gegen niedrigen Blutdruck einnehmen, wichtig ist, dass sie sich vor dem Verzehr von CBD mit ihrem Arzt beraten. Niedriger Blutdruck ist oft mit einem Gefühl der Benommenheit verbunden, was für viele unangenehm sein kann.

Übelkeit

Obwohl CBD allgemein als eine gute Möglichkeit zur Abwehr von Übelkeit angesehen wird, berichten einige Menschen von einer Magenverstimmung oder Übelkeit als Nebenwirkung. Da unser Verdauungstrakt so fein ausbalanciert ist, gibt es mehrere Gründe, warum dies passieren kann. Zu viel CBD kann leicht zu Übelkeit und zu Appetitlosigkeit führen. Glücklicherweise ist die Lösung für dieses Problem ziemlich einfach. Nehmen Sie einfach weniger CBD, in kleinere Dosen und weniger häufig ein.

Schläfrigkeit 

CBD wirkt bei jedem etwas anders. Bei einigen fördert CBD Energie und den Fokus, aber bei anderen kann es das Gegenteil bewirken. In hohen Dosen haben einige Menschen berichtet, dass sie sich nach der Einnahme von CBD schläfrig fühlen. Wenn dies bei Ihnen der Fall ist, stellen Sie sicher, dass Sie die Dosis nicht einnehmen, wenn Sie am aktivsten sein müssen.

Sich benommen fühlen

Eine der möglichen Nebenwirkungen von CBD ist Benommenheit, was oft mit einem Abfall des Blutdrucks zusammen hängt. Hier kann man leicht mit dem Konsum eines koffeinhaltiges Getränks entgegenwirken. Es trägt dazu bei, dass sich der Körper wieder normal zu reguliert (Eine Tasse Tee oder Kaffee wirkt Wunder!).

Unruhe

Im Gegensatz zu den vorherigen Effekten berichten einige Anwender, dass CBD sie unruhig macht. Natürlich ist zusätzliche Energie nicht unbedingt eine schlechte Sache, aber für Menschen, die Schlaflosigkeit behandeln oder CBD als Einschlafhilfe verwenden wollen, ist diese Unruhe frustrierend. Manchmal sind höhere Dosen erforderlich, um den Benutzern zu helfen, den “schläfrig” Effekt zu erzielen, nach dem sie suchen.

Kopfschmerzen

Selten kann jemand von Kopfschmerzen nach der Anwendung von CBD-Öl berichten. Einige Leute wählten CBD als Alternative zu Migränemedikamenten, und viele Studien haben gezeigt, dass Cannabis das Potenzial hat, Entzündungen und Schmerzen aufgrund von Kopfschmerzen zu reduzieren.

Es ist wahrscheinlich, dass eine erhöhte Dosis zu negativen Auswirkungen führen kann. Im Allgemeinen gibt es keinen Grund, die Dosis zu erhöhen, wenn Sie bereits die gewünschten  Wirkungen verspüren. Wenn Sie plötzlich leichte Nebenwirkungen nach einer erhöhten Dosis verspüren, ist das ein verräterisches Zeichen dafür, dass Ihre Dosis zu hoch ist.

Erhöhter Tremor bei Parkinson-Krankheit

Es gibt signifikante Hinweise darauf, dass CBD-Öl bei motorischen Beeinträchtigungen, Steifigkeit, Schlafstörungen, Zittern und anderen Symptomen im Zusammenhang mit der Parkinson-Krankheit helfen kann. Es hat sich gezeigt, dass CBD neuroprotektive Effekte hat, die helfen, die Schwere dieser Symptome zu reduzieren. Einige Anwender berichten jedoch, dass CBD den Tremor der Parkinson-Krankheit tatsächlich erhöht. Es gibt nicht viele wissenschaftliche Beweise, um diese Reaktion zu erklären. Es ist wichtig, mit Ihrem Arzt zu sprechen, wenn Sie CBD-Öl zur Behandlung chronischer Krankheiten verwenden wollen.

Wir raten von der Einnahme von CBD Produkten ab, wenn Sie blutverdünnende Medikamente einnehmen., hier erfahren Sie mehr.

 

Want to learn more about CBD?

The Real CBD is actively blogging and sharing knowledge about CBD products, the way to take CBD, its side effects and all. other relevant topics. Please find more useful articles below:

The Real CBDultimate Product Guide

Does CBD oil have THC?

Different ways to take CBD Oil